Samstag, 4. November 2017

2. Tag - Workshop, Loi-Krathong-Bau & Ballsport

Während des Vormittags war für Hinnerk ein firmeninterner Workshop angesagt, so dass Susanne die Zeit für einen Tagesmarktbesuch nutzte.
Nachmittags waren dann auch die Partner eingeladen am Loi Krathong und Volleyball/Völkerball-Wettbewerb teilzunehmen. Neun Teams standen im Wettbewerb. Wir durften als erstes zwei Loi-Krathong-Flöße bauen.


Dabei handelt es sich um Bananenstaudenscheiben, die mit Bananenblättern, Zahnstochern und Blüten verziert werden, um zum Loi-Krathong-Fest, zum zwölften Vollmond im Thai-Kalender auf den Flüssen des Landes ins Wasser gesetzt zu werden. Dabei geht es bspw. um den Dank für eine gute Ernte, symbolisch von den Sorgen loszulassen oder um eine unneschwerte Zukunft zu bitten.


Danach ging es zum Volley- bzw. Völkerball spielen...bei 32°C...

Abends wurde im Garten der Resortanlage ein großes BBQ unter Palmen mit Blick auf den thailändischen Golf veranstaltet, was zweifelsohne großartig war.


Während des Dinners wurde auch die Siegerehrung für den Nachmittagswettbewerb veranstaltet...and guess what!?! Wir haben den ersten Platz belegt und ein 1A-Tuk-Tuk erstanden!!!


Nach dem Essen ging es an den Strand und die dazugehörige Bar. ;-)

Kommentare:

  1. Nein cool ein Tuk-Tuk. Was macht ihr damit? Spenden? Die Flöße sehen gut aus und auch das Ambiente zum Dinner.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen