Sonntag, 12. November 2017

Tag 5: Bangkok

Heute mussten wir uns erst mal stärken :-)
Es gab oberleckeren Salat (scharf *grins*) und dazu unseren geliebten Thai-Klebereis bei einer kleinen Garküche direkt an der Straße!
Es ist immer wieder lustig zu sehen, dass viele Thais es nicht glauben können, dass Farongs (Touristen) wirklich an solch einer Küche bestellen wollen!
Das können wir wiederum nicht verstehen, denn dieses Essen ist das absolut beste!!!


Dann ging es zu diesem Termin :-)
Ich hatte schon monatelang recherchiert und dadurch dieses Tattostudio gefunden.
Super sauber, sterile Nadeln, in der EU zugelassene Farben...
Klingt komisch?
Naja, wer sich so die "Studios" in Thailand kennt/ansieht weiß warum das wirklich wichtig ist!
So kam ich zu All-Day-Tattoo.


Jong hieß unser Artist und ich kann ihn nur wärmstens empfehlen!
Er ist ein wahrer Künstler und arbeitet mega fein!!!
Hier würde ich jederzeit wieder hin gehen :-)


Tja aber bei den Thais dauert alles seine Zeit :-) Und so kamen wir erst abends wieder aus dem Studio raus *kicher*
Von dort aus ging es auf den "bekannten" Neon Nightmarket
Es gab wieder einiges Neues zu sehen, wie zB diese Fisch-Waffeln...
Hier werden einige mit roter Bohnenpaste gefüllt


und so sieht es dann aus :-)
Geschmeckt hat es auch echt witzig, denn der Teig ist eher süßlich und die Füllung herzhaft :-)


Man hätte aber auch ein Fisch-Eis haben können :-)


Lustigerweise stand dieser Abend eh im Zeichen des Fischs, denn ach diese Fische haben es uns angetan :-)
Mit grobem Salz eingerieben werden die am bzw im Feuer gegart/gedämpft.. oder wie nennt man das dann?


In dieser  Garküche haben wir den Fisch dann auch probiert :-)


Zusammen mit einer spicy Soße und Reis war es wirklich gut, aber keine Geschmacks-Explosion :-)


Nebenan an dem Tisch saßen Thais, die wissen wollte, warum wir denn Folie am Arm hätten (Schutzfolie über den Tattoos) Als sie die Tattoos gesehen haben, wurde einer gleich obenherum ausgezogen, denn dieser hatte ein gigantisches Tiger Sak Yant Tattoo auf der Brust!
Ein Sak Yant ist ein heiliges Tattoo, dass von Mönchen traditionell mit einem Bambusstab mit Nadel vorn gestochen wird... Das muss richtig weh tun und Hygiene spielt da auch eine eher untergeordnete Rolle... Denn eine Nadeln kann ruhig einen ganzen Tag bei 764876 Leuten genutzt werden (unvorstellbar! Das würde ich NIE machen!!)
Diese Tattoos sollen aber den Träger schützen, stärken bzw ihm die Kräfte des jeweiligen Tieres geben...
1x im Jahr werden die Tattoos dann wieder gesegnet (oder auch aufgeladen) und dabei "verwandeln" sich viele Träger in das jeweilige Tier (könnt ihr gerne mal im Internet schauen :-)
Besonders beliebt sind diese Sak Yant Tattoos bei Thai-Kämpfern und sehr gläubigen Buddhisten.

Mittlerweile wurde es dank Angelina Jolie zu einer Mode, sich auch als Tourist und eben eher weniger glaubender Buddhist sich solch ein Tattoo stechen zu lassen.
So pilgern Tag für Tag hunderte Touristen zu einem ziemlich bekannten Tempel im Umland von Bangkok und freuen sich, dass sie für umgerechnet 25 Cent dieses Abenteuer erleben dürfen... Wie gesagt, es ist nicht bekannt, wie lange die Nadel nun schon genutzt wurde, welche Art der Farbe genutzt wird (da kann ja auch alles drin sein) und auch das Motiv und den Ort an dem es angebracht wird entscheidet ganz alleine der Mönch, der im Normalfall kein englisch spricht!
Das Tattoo bleibt für immer und die evtl eingefangene Krankheit...?
Tja was manche so für einen Kick alles tun... Jeder wie er/sie möchte :-)
Nur so nebenbei, Angelina hat sich das Sak Yant natürlich NICHT im Tempel stechen lassen, sondern von dem teuersten Tätowierer von ganz Thailand... der nimmt mal eben 5.000 € für solch ein Tattoo!

Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Ich finde das echt mutig, sich im Ausland ein Tattoo stechen zu lassen! Aber es sieht fein aus.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es wohl auch nicht spontan gemacht!
      Denn es gibt doch einiges zu bedenken und eben zu recherchieren :-)
      Und diese Hausaufgaben hab ich def gemacht :-D

      Löschen
  2. Ein abenteuerlicher Tag.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen